Einladung zum Ehemaligenfest 2015

Juni 24, 2015 in Aktuelle Nachrichten

Am 26.09.2015 laden die Ehemaligen der Martin-Luther-Schule e.V. in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der MLS alle ehemaligen Schüler und Lehrer, sowie Freunde der Martin-Luther-Schule herzlich zum diesjährigen Ehemaligenfest ein. Beginn ist um 18 Uhr in der neuen Mensa der MLS. Es werden auch wieder Führungen durch das neue Gebäude angeboten. Getränke und Imbiss werden bereitgestellt. Der Ehemaligenverein freut sich auf seine Gäste.

Empfang für Chuck Huff

Juli 11, 2014 in Aktuelle Nachrichten

Zwei Generationen treffen sich: Judy Torvend Loing (links), die "goldene Miss" war 1964 Gastlehrerin an der Martin-Luther-Schule. Sie traf die "neue Miss", Johanna Purchase (rechts) vor wenigen Wochen bei Ihrer Graduierung bei der wie bei uns ebenfalls die goldenen Abiturienten eingeladen sind.

Zwei Generationen treffen sich: Judy Torvend Loing (links), die „goldene Miss“ war 1964 Gastlehrerin an der Martin-Luther-Schule. Sie traf die „neue Miss“, Johanna Purchase (rechts) vor wenigen Wochen bei ihrer Graduierung, bei der wie bei uns ebenfalls die goldenen Abiturienten eingeladen sind.

Anwesend waren neben Chuck Huff und seiner Frau Dr. Almut Furchert auch die aktuelle Gastlehrerin Molly McDermott und die künftigen Gasteltern der bald anreisenden 14. Gastlehrerin seit Wiederaufnahme des Programms.

Anwesend waren neben Chuck Huff und seiner Frau Dr. Almut Furchert auch die aktuelle Gastlehrerin Molly McDermott und die künftigen Gasteltern der bald anreisenden 14. Gastlehrerin seit Wiederaufnahme des Programms.

Am Montag Abend gab die Martin-Luther-Schule einen Empfang für Charles (Chuck) Huff, den verantwortlichen Koordinator des St. Olaf Gastlehrerprogramms aus den USA. Seit 1948 kommen amerikanische Gastlehrer vom renommierten St. Olaf College in Minnesota an die MLS, um die Englischfachschaft zu verstärken. Bis 1968 kamen insgesamt 19 amerikanische Gastlehrer nach Rimbach. Erst 2002 wurde das Programm wieder belebt und lief seitdem mit großem Erfolg für Schüler und Lehrer. Im letzten Schuljahr stand die Schule vor der Herausforderung, eine neue Finanzierung für das Programm zu finden, da das staatliche Schulamt die Verträge nicht mehr verlängerte. Zusammen mit dem Ehemaligenverein und dem Freundeskreis wurden daher neue Wege gefunden werden, um das Programm für alle Schüler weiter zu erhalten. So werden die Gastlehrer in Zukunft zum einen in Gastfamilien untergebracht.

Die Gastlehrer unterstützen die Fachschaft Englisch in vielfältiger Weise, z.B. durch Conversation Classes, Mitwirkung bei der englischen Theater-AG ‚Center Stage‘, Kompensationskurse, weiteres Engagement im Rahmen der eigenen Talente und Fähigkeiten und natürlich Expertenwissen zu den USA, das in vielen Klassen eingesetzt werden kann.

Ein Taschengeld für die Gastlehrer wird durch Spenden zur Verfügung gestellt. Diesem Programm kommt insbesondere die diesjährige Fotoaktion von der Abiturfeier zugute. Eltern und Familie der Abiturienten sind herzlich aufgerufen, dem Freundeskreis eine Spende zukommen zu lassen und erhalten dafür kostenfreien Zugriff auf über 2.500 Bilder der Abibälle und der Zeugnisübergabe.

Die Fotos vom Abitur 2014 sind online!

Juli 5, 2014 in Aktuelle Nachrichten

Auch in diesem Jahr haben wir eine Fotoaktion im Rahmen der Abiturfeierlichkeiten organisiert. Die Fotografen Cora Kadel (Abijahrgang 2012), Paulina Helmke (Abijahrgang 2012) und Tamara Knapp (Abijahrgang 2013) schossen über 2.500 Bilder von der Zeugnisübergabe am 27. Juni 2014 in der Odenwaldhalle sowie der Abibälle. Die Zugangsdaten zur Bildergalerie haben die Abiturienten und deren Familien bei der Zeugnisübergabe erhalten. 

Hier können Sie einen kleinen Einblick in die Feierlichkeiten erhalten.

Newsletter erschienen

März 1, 2014 in Aktuelle Nachrichten

Der Ehemaligenverein hat einen neuen Newsletter veröffentlicht. Themen sind unter anderem:

  • Der Vorstand sucht neue Mitstreiter
  • Wir suchen Referenten für das „Projekt Beruf“
  • Die Evangelische Kirche Mörlenbach sucht Deutschlehrer für Migranten

Alle unsere Mitglieder erhalten den Newsletter an die bei uns hinterlegte E-Mailadresse Du hast keinen Newsletter bekommen? Dann haben wir keine korrekten Kontaktdaten und freuen uns über eine Nachricht an mls-ehemalige(at)gmx.de! Download Newsletter (pdf)

Mitgliederversammlung am 5. Juni 2014

März 1, 2014 in Aktuelle Nachrichten

Die nächste Mitgliederversammlung des Ehemaligenvereins findet am 5. Juni 2014 um 20 Uhr in der MLS statt. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Die Bildergalerie zur Abiturfeier ist freigeschaltet!

Juli 2, 2013 in Aktuelle Nachrichten

An alle Besucher der Abiturfeier 2013: Die Fotos von der Feier sind online! Viel Spaß damit und denken Sie bitte an die Spende zugunsten der psychologischen Betreuung! An alle anderen: Die Bilder stehen leider nur den Teilnehmern der Veranstaltung zur Verfügung, die dort spezielle Zugangsdaten erhalten haben.

Abitur 2013 an der MLS

Juni 29, 2013 in Aktuelle Nachrichten

Am 29. Juni fand im Mörlenbacher Bürgerhaus die Abiturfeier 2013 statt. 159 Abiturientinnen und Abiturienten wurden hierbei feierlich verabschiedet. Der Ehemaligenverein beteiligte sich mit einer Fotoaktion an der Feier. Ein vom Verein engagierter Fotograf machte Aufnahmen der Zeugnisübergaben, die nun zum Download bereitstehen. Die Zugangsdaten wurden im Rahmen der Abiturfeier an die Anwesenden verteilt. Gleichzeitig bittet der Verein um eine Spende zu Gunsten der psychologischen Beratung an der MLS. Kontoverbindung: Freundeskreis der MLS Rimbach e.V., Kto. 6297, BLZ 50961592, Volksbank Weschnitztal, Stichwort: „Spende für psycholog. Betreuung an der MLS“

Bei der Abiturfeier waren auch Mitglieder des Goldenen Abiturjahrgangs zu Gast. Im Anschluss an die Feierlichkeiten im Mörlenbacher Bürgerhaus besuchten die Goldenen Abiturienten die Schule und wurden vom Ehemaligenverein an ihrer ehemaligen Schule mit Kaffee und Kuchen empfangen.

Ehemalige auf Entdeckungsreise beim Baustellenfest an der MLS

Juni 22, 2013 in Aktuelle Nachrichten

Zahlreiche Ehemalige und interessierte Bürger fanden am 22. Juni 2013 den Weg zum Baustellenfest des Ehemaligenvereins an der MLS. Da durch den Umbau der Schule das Ehemaligenfest in diesem Jahr nicht in der gewohnten Art stattfinden konnte, lud der Ehemaligenverein zu einem sommerlichen Grillfest ein. Zahlreiche Führungen durch die Bestandsgebäude und zur Baustelle, ein Zeitrafferfilm über den Umbau sowie ein Auftritt der MLS Concert Band rundeten den Tag ab. Ein herzlicher Dank gilt Boris Oberle und Ekkehard Müller für die tollen Schulführungen, Eva Dinges und der Concert Band für den klasse Auftritt sowie dem Müller-Kurs und den Vorstandsmitglieder des Ehemaligenvereins für ihren unermüdlichen Einsatz.

Im Rahmen des Festes hat der Ehemaligenverein zu Spenden für die psychologische Betreuung an der MLS aufgerufen. Bitte unterstützen Sie dieses tolle Projekt mit Ihrem finanziellen Beitrag an den Freundeskreis der MLS Rimbach e.V., Kto. 6297, BLZ 50961592, Volksbank Weschnitztal, Stichwort: „Spende für psycholog. Betreuung an der MLS“.

Abis 2002 feierten 10-jähriges Jubiläum

September 8, 2012 in Aktuelle Nachrichten

Der Abijahrgang 2002 feierte im Rimbacher Bistro am 8. September 2012 sein 10-jähriges Jubiläum. Neben vielen Jahrgangsmitgliedern kam auch Hans-Jürgen Schmidt zur Feier, der den Jahrgang damals sowohl als Schulleiter als auch im Unterricht begleitete.

„Nicht auf Hellseher hören“ – Ehemalige Schüler gaben an der MLS Tipps zum Berufseinstieg

September 5, 2012 in Aktuelle Nachrichten

Die Entscheidung, welchen Weg man nach seinem Schulabschluss gehen will, ist für viele die erste wichtige Weichenstellung, die man in seinem Leben selbständig trifft. Auch vielen künftigen Abiturienten der Rimbacher Martin-Luther-Schule fällt diese Entscheidung sehr schwer, sind sie doch häufig mit unterschiedlichen Prognosen konfrontiert, wie zukunftssicher einzelne Tätigkeitsfelder sind. Dass man bei dieser Entscheidung nicht auf vermeintliche Hellseher, sondern vor allem auf die eigenen Interessen und Talente hören soll, war deshalb eine der wichtigsten Botschaften der drei ehemaligen MLS-Schüler, die zum Berufsinformationsprojekt zurück an die Schule kamen.

Professor Richard Schilling, Steffen Blatt und Jan Kopp berichteten bei der vierten Auflage des von OStR Rolf Schlag und dem MLS-Ehemaligenverein initiierten Projektes von ihrem eigenen beruflichen Werdegang, gaben Tipps zum Berufseinstieg und gingen auf die vielen Fragen der Oberstufenschüler ein. In einer ersten Runde stellten sich die Referenten den rund 40 Gästen der Veranstaltung vor und skizzierten ihren bisherigen Lebensweg, ehe die Veranstaltung in eine gemeinsame Diskussion überführt wurde.

Prof. Schilling legte 1977 sein Abitur an der MLS ab, studierte Physik an der TH Darmstadt und schloss dem Diplom eine Promotion an. Diese Entscheidung stieß bei den Zuhörern auf besondere Aufmerksamkeit, da Schilling die Promotion als interessante Erfahrung, aber auch als finanzielle Durststrecke bezeichnete. Anschließend nahm Schilling mehrere Tätigkeiten auf, die ihn häufig ins Ausland führten. Er betonte die Notwendigkeit, Fremdsprachen zu lernen und riet, immer nach den eigenen Interessen zu handeln. „Wenn man unzufrieden ist, sollte man die Tätigkeit wechseln“, sagte er. Schilling selbst handelte auch nach diesem Motto, hat 2005 einen Lehrstuhl an der Hochschule Reutlingen übernommen und betreut dort heute den neuen Studiengang „Fahrzeug Interieur Design“, der vor allem für kunstinteressierte junge Menschen eine gute Chance darstelle.

Steffen Blatt machte 1995 sein Abitur und studierte anschließend Politikwissenschaft, Anglistik und Öffentliches Recht an der Uni Heidelberg. Da ihm aufgrund eines Numerus Clausus die Aufnahme in diese Fächer zunächst verwehrt war, schrieb er sich im Fach Ethnologie ein und wechselte dann im zweiten Semester in seine Wunsch-Disziplinen. Als besonderen Höhepunkt seines Studiums berichtete er von einem Auslandsjahr im australischen Melbourne. Er empfahl auch den Oberstufenschülern, die Möglichkeit eines Auslandsjahres während des Studiums zu nutzen. Nach seinem Magister-Abschluss strebte er eine Tätigkeit in der Politikberatung an, dann gelang ihm jedoch über Praktika und Freie Mitarbeiterschaft der Einstieg in ein Volontariat bei der Heidelberger Rhein-Neckar-Zeitung, bei der heute als Redakteur beschäftigt ist.

Jan Kopp verließ die MLS 1988 mit dem Abitur in der Hand. Durch Zufall hatte er die Möglichkeit, eine Ausbildung an der Berufsakademie in Mannheim und bei IBM Deutschland aufzunehmen, was er im Nachhinein als Glücksfall bezeichnet. Die Ausbildung dort sei sehr strukturiert und praxisorientiert, außerdem verdiene man bereits in dieser Zeit sein eigenes Geld. Nach seinem Abschluss als Diplom Betriebswirt in der Fachrichtung Datenverarbeitung sammelte Kopp Erfahrung im Consulting-Bereich, ehe er zur Firma Lotus und anschließend zu IBM zurückkehrte.

Der Dank des amtierenden Schulleiters Alexander Hauptmann galt zum Ende der Veranstaltung vor allem den Referenten, die für diesen Abend eigens aus Heidelberg, Krefeld und Reutlingen angereist waren. Rolf Schlag und die Organisatoren des Ehemaligenvereins freuten sich, dass die Schüler so viele Fragen mitgebracht hatten und die Diskussion so lebendig gestalteten. „Bei unseren Veranstaltungen sind ehemalige und jetzige MLS’ler unter sich. Das schafft vor allem für die Diskussion eine tolle Atmosphäre der Offenheit“, sagte Björn Hörnle, der Vorsitzende des Ehemaligenvereins. Ihm liegen noch viele Angebote von Mitgliedern des Vereins vor, die sich als Referenten zur Verfügung stellen. Es wird deshalb nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein.